Verband Deutscher Charolais Züchter e.V. Verband der Deutschen CHAROLAIS ZÜCHTER e.V.
Fleischrindjournal

Zuchtziel der Rasse "Charolais"

Produktionsziel:

Mutterkuhhaltung

Farbe: Weiß bis cremegelb; Flotzmaul, Klauen und Horn hell.

Körperbau

Kleiner Kopf, großes Flotzmaul; Rahmen groß innerhalb des Fleischrasse – Spektrums. Körper groß, breit, tief und lang. Korrekte, trockene und nicht zu feine Gliedmaßen. Ausgeprägte Bemuskelung vor allem an Schulter, Rücken, Lende, Becken und besonders an der Keule. Produktionseigenschaften: Ruhig und gutmütig; Weideeignung; höchste Zunahmen; regelmäßiges, problemloses Abkalben; gute Muttereigenschaften mit genügend Milch; vitale Kälber. Weitere Selektionskriterien: Höchste Mastleistung bei hohem Futteraufnahmevermögen für Wirtschaftsfutter. Hohe Ausschlachtung und ausgeprägte Bemus- kelung mit relativ geringer Fettein- und –auflagerung am Schlachtkörper.

Eckdaten für Bullen und Kühe

Bullen Kühe
gut mittelrahmig innerhalb der Rasse gut mittelrahmig innerhalb der Rasse

Ausgewachsene Bullen ab 5 Jahren mit folgenden Kreuzbeinhöhen und entsprechenden Rahmen:

K     < 150

m        150 - 158

g      > 158

Ausgewachsene Kühe ab 5 Jahren mit folgenden Kreuzbeinhöhen und entsprechenden Rahmen:

k            < 140 cm

m              140 - 148 cm

g            > 148 cm  im Rahmen

1200 - 1300 kg LG in der Produktion 900 kg LG in der Produktion
tägliche Zunahme von 1400 g als Mindestmaß für Zuchtbullen, in der Mast entsprechend höher korrektes Fundamen
korrektes Fundament Rassetyp
gutmütiges Temperament saugfähiges Euter mit guter Milchleistung

 

Eine Zufuhr von Genen aus anderen Populationen ist möglich. Details hierzu regelt die Dachorganisation für Fleischrinderzucht (BDF) in Zusammenarbeit mit den Zuchtverbänden der Länder.

 

 © Verband der Deutschen CHAROLAIS ZÜCHTER e.V. 2014  | Letzte Aktualisierung am 21.07.2014 | CMS Orpheus |   25.03.2017  | Besucher: 3494